Kurz, aber heftig

Gesamterneuerung Hirschmattstrasse

Luzern, Vögeligärtli

Innerhalb von zehn Monaten saniert ANLIKER diverse Strassenabschnitte zwischen Hirschmatt- und Zentralstrasse. Auf Wunsch der Bauherrschaft wird die intensive Bauweise angewendet. Das bedeutet, dass eine ganze Strasse zur Baustelle wird und für jeglichen Verkehr gesperrt ist. ANLIKER arbeitet im Zweischichtbetrieb. Gegenüber der konventionellen Bauweise verkürzt sich die Bauzeit so um 60 %. Das gemeinsame Projekt von ewl energie wasser luzern und der Stadt Luzern umfasst folgende Massnahmen: Erneuerung der Werkleitungen, Aufwertung des städtischen Raums, hindernisfreie Übergänge sowie diverse sicherheits- und verkehrsrelevante Vorkehrungen. Die ARGE Hima Ost (ANLIKER Holding AG 70 %, Implenia AG 30 %) startete Anfang 2015. Bereits Ende Oktober 2015 werden die Arbeiten abgeschlossen. Einzig der Einbau der Strassendeckbeläge erfolgt später, im Sommer 2017.

Objekt

Gesamterneuerung Hirschmatt Teil Ost in Luzern

Investor

ewl energie wasser luzern, Stadt Luzern

Ingenieure

IG GPT; IUB Engineering AG Luzern/ewp bucher dillier AG, Luzern

Bauleitung

IG GPT; IUB Engineering AG Luzern/ewp bucher dillier AG, Luzern

Realisierung

Januar – Oktober 2015

Aushub

6'500 m3

Leitungsbau

1'800 m Kanalisations- und Entwässerungsleitungen


2'600 m Elektroleitungen


500 m Wasserleitungen


350 m Gasleitungen

Randabschlüsse

2'200 m

Bituminöse Beläge

3'500 to

Baukosten

CHF 5.5 Mio.

Vertragsform

Globale

Vögeligärtli Hirschmatt Luzern
Vögeligärtli Hirschmatt Luzern